Mein neues Leben

Mein neues Leben - Kampf mit und gegen ADHS
 

Meta

Webnews



Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Mich gibt's noch

Unglaublich, fast zwei Jahre ist das jetzt her, dass ich weiß, dass ich ADHS hab. Und jaaa, ich habe nichts mehr hier geschrieben, was eigentlich schade ist, weil ich selber jetzt viel nicht nachlesen kann.

 Tatsache ist aber: in den 2 jahren hat sich viel geändert! Laut einer Arbeitskollegin die "eingeweiht" ist, schlagen die Tabletten super an, ich sei viel ruhiger geworden. Ich selber merke zwar nix von ruhiger, habe in den letzten 2 Jahren aber das Gefühl gehabt, mehr zu mir selbst zu finden. Klar, mich gibts in traurig, quirlig, munter, hyperaktiv, müde, zappelig, deprimiert, ruhig, schläfrig, hungrig.... aber irgendwo da drin ist eben auch ein Kern, ein Zentrum, das einfach nur Ich-Ich bin - und das habe ich jetzt so langsam ein Stück weit gefunden. Das ist zwar nicht das zierliche süße nette charismatische Mädchen das ich gerne wäre.. aber immerhin ein "ich".

Irgendwie habe ich auch an Selbstbewusstsein dazugewonnen. Habe auch meinen Job gewechselt, aber nicht wegen den Leuten, sondern weil sich neue Chancen gezeigt habe. Leider bin ich da so ein wenig in einer Sklaverei-Hölle gelandet - und hatte den Mut, da jetzt zu kündigen und die Leute allein dastehen zu lassen. Klingt jetzt total hart, aber ich bin richtig stolz auf mich: ich bin immer so ultra pflichtbewusst und will jedes sinkende Schiff retten, reiß mir den Allerwertesten auf für alles mögliche was es nicht wert ist. Und jetzt hab ich mal den Mut gehabt, nein zu sagen. Und die Leute mit ihren selbstgebauten Problemen allein zu lassen. Mir droht zwar jetzt ab 1.10. die Arbeitslosigkeit aber hey... mir gehts grad richtig super!

 Apropos super! In den letzten 2 Jahren ist es mir gelungen, mehrere Freundeskreise aufzubauen. Ich bin in einer sehr netten Theatergruppe aktiv und da wirklich akzeptiert und werde auch gemocht, nicht nur toleriert. Das tut auch saugut. Und da sind lauter schrille Hühner drin, man kann sich einfach mal hinstellen, hyterisch rumschreien, dann stimmen noch 2 mit ein, man lacht sich nen Ast ab und dann wird diszipliniert geprobt *kicher*
Auch meine Rollenspielgruppe gibts noch, wenngleich wir uns beruflich bedingt nur noch selten treffen. Die dicke Freundschaft ist da glaube ich rum, aber wir pflegen noch eine gute und liebenswerte Bekanntschaft.
Und dann habe ich übers Internet noch jemanden kennen gelernt, mit dem es zwar nicht gefunkt hat, mit dem sich aber auch ne richtig gute Freundschaft entwickelt hat. Der hat auch wieder ein paar Freunde und mit denen ziehen wir manchmal rum und schlürfen Latte Macchiato

So kann ich resümieren: ich bin immer noch Single - aber nicht mehr einsam! Und das ist wirklich momentan ein tolles Gefühl. Ich hoffe nur, dass sich das nicht so schnell wieder ändert.

29.8.09 11:25

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen