Mein neues Leben

Mein neues Leben - Kampf mit und gegen ADHS
 

Meta

Webnews



Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Erste Schritte

Am 10.09.07

Heute bin ich den ersten Schritt gegangen - der Besuch bei einem Psychiater (naja, eigentlich war der erste Schritt schon, nen Termin zu machen). Toll, oder? Ein Klapsmühlendoktor... naja, ich wusste ja schon immer, dass ich nicht "normal" bin. Und ich bleibe der Überzeugung, dass das auch gut so ist... normal ist echt bescheuert.

Der hat mir dann 20 Minuten seines Lebens gewidmet, relativ wenige Fragen gestellt (ich hab ja auch die ganze Zeit geredet) und sich irgendwas mitgeschrieben - vermutlich damit er nicht so unbeteiligt wirkt. Ich hätte ihm gern viiiiiiiiel mehr erzählt, aber immerhin hat er mir mal nen Fragebogen mitgegeben (als ob das Ding anders aussähe als die, die ich schon ausm Internet hatte und ausgefüllt hab). Er meinte aber, ausschließen könne er ADHS zumindest nicht. Immerhin etwas.

Dann meinte er, er braucht Grundschulzeugnisse, muss ausschließen, dass ich keine Schilddrüsenerkrankung hab und braucht irgendwas vom Neurologen. Dann soll ich wieder nen Termin machen.

Weil mir das natürlich alles viel zu langsam geht (mir gehts momentan echt beschissen, weil ich mich schon gar nimmer lachen trau und nur noch Angst hab, anzuecken), hab ich dann gleich mal alle Neurologen der Stadt angerufen und die nach möglichen Terminen ausgequetscht Nächsten Montag hab ich einen - man muss nur hartnäckig sein. Dann gleich noch ein Griff zum Hörer und Termin beim Psychiater gleich neu ausgemacht. Montag drauf. Ich glaub, Montag wird mein Seelenklempnertag

So.. jetzt bin ich aufgeregt, mir ist schlecht (ich hab zu viele Kekse in mich reingestopft vor lauter Hibbeligkeit) und ich kanns kaum abwarten. Und morgen muss ich wieder auf die Arbeit. Oh Gott... Wie soll ich mich da konzentrieren, wo meine Gedanken doch grad nur noch bei DEM Thema sind - der Hoffnung, dass ich vielleicht bald ein ganz ungezwungenes Leben haben kann, weil man mir zeigt, wie ich mit mir selber umgehen kann ohne anderen vor den Kopf zu stoßen. Und wie ich dabei trotzdem fröhlich sein kann...

10.9.07 17:35

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen