Mein neues Leben

Mein neues Leben - Kampf mit und gegen ADHS
 

Meta

Webnews



Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Mich gibt's noch

Unglaublich, fast zwei Jahre ist das jetzt her, dass ich weiß, dass ich ADHS hab. Und jaaa, ich habe nichts mehr hier geschrieben, was eigentlich schade ist, weil ich selber jetzt viel nicht nachlesen kann.

 Tatsache ist aber: in den 2 jahren hat sich viel geändert! Laut einer Arbeitskollegin die "eingeweiht" ist, schlagen die Tabletten super an, ich sei viel ruhiger geworden. Ich selber merke zwar nix von ruhiger, habe in den letzten 2 Jahren aber das Gefühl gehabt, mehr zu mir selbst zu finden. Klar, mich gibts in traurig, quirlig, munter, hyperaktiv, müde, zappelig, deprimiert, ruhig, schläfrig, hungrig.... aber irgendwo da drin ist eben auch ein Kern, ein Zentrum, das einfach nur Ich-Ich bin - und das habe ich jetzt so langsam ein Stück weit gefunden. Das ist zwar nicht das zierliche süße nette charismatische Mädchen das ich gerne wäre.. aber immerhin ein "ich".

Irgendwie habe ich auch an Selbstbewusstsein dazugewonnen. Habe auch meinen Job gewechselt, aber nicht wegen den Leuten, sondern weil sich neue Chancen gezeigt habe. Leider bin ich da so ein wenig in einer Sklaverei-Hölle gelandet - und hatte den Mut, da jetzt zu kündigen und die Leute allein dastehen zu lassen. Klingt jetzt total hart, aber ich bin richtig stolz auf mich: ich bin immer so ultra pflichtbewusst und will jedes sinkende Schiff retten, reiß mir den Allerwertesten auf für alles mögliche was es nicht wert ist. Und jetzt hab ich mal den Mut gehabt, nein zu sagen. Und die Leute mit ihren selbstgebauten Problemen allein zu lassen. Mir droht zwar jetzt ab 1.10. die Arbeitslosigkeit aber hey... mir gehts grad richtig super!

 Apropos super! In den letzten 2 Jahren ist es mir gelungen, mehrere Freundeskreise aufzubauen. Ich bin in einer sehr netten Theatergruppe aktiv und da wirklich akzeptiert und werde auch gemocht, nicht nur toleriert. Das tut auch saugut. Und da sind lauter schrille Hühner drin, man kann sich einfach mal hinstellen, hyterisch rumschreien, dann stimmen noch 2 mit ein, man lacht sich nen Ast ab und dann wird diszipliniert geprobt *kicher*
Auch meine Rollenspielgruppe gibts noch, wenngleich wir uns beruflich bedingt nur noch selten treffen. Die dicke Freundschaft ist da glaube ich rum, aber wir pflegen noch eine gute und liebenswerte Bekanntschaft.
Und dann habe ich übers Internet noch jemanden kennen gelernt, mit dem es zwar nicht gefunkt hat, mit dem sich aber auch ne richtig gute Freundschaft entwickelt hat. Der hat auch wieder ein paar Freunde und mit denen ziehen wir manchmal rum und schlürfen Latte Macchiato

So kann ich resümieren: ich bin immer noch Single - aber nicht mehr einsam! Und das ist wirklich momentan ein tolles Gefühl. Ich hoffe nur, dass sich das nicht so schnell wieder ändert.

29.8.09 11:25, kommentieren

Werbung


wie zu erwarten war...

Bah.. ich hab netmal Lust, jetzt viel dazu zu schreiben.

War bei dem seltsamen Psycho... seltsam is gar kein Ausdruck... sah aus wie in ner Mini-Designerwohnung, der hat das halbe Gespräch über kein Licht angemacht bis er nix mehr lesen konnte, es war ungemütlich, der Kerl ist... der braucht ne Therapie, und zwar schnell!! Gah.. dem will ich nicht mein Herz ausschütten. Und dann labert der immer was von tiefenpsychologisches Zeugs.. ich will ne VERHALTENSTHERAPIE.. hallo.. tiefenpsychologischer Kram.. ich bin nich gestört, ich will nur im Leben nicht anecken udn muss wissen, wie ich mich verhalten soll, und nicht meine Kindheit auf den Kopf gestellt kriegen.

Hab dem mehrmals versucht, nen Wink mit dem Zaunpfahl zu geben, aber der is ganz schön resistent gegen Sätze wie "ich suche jemanden, der sich mit ADHS auskennt..."

bah.. für alle Fälle hab ich noch nen Termin, falls ich vorher keinen andern Therapeuten find, aber WOHLFÜHLEN tu ich mich NULL... allein der Raum da schon... *Grusel*

Ich will meinen alten Therapeuten wieder, den von früher.. aber da ist die Fahrzeit einfach zu lang *seufz* 

1 Kommentar 25.10.07 18:52, kommentieren

Wer braucht hier ne Therapie??!

*aufreg*


Jetzt hab ich meinen Hintern schon hochgekriegt und endlich bei der Therapieplatzvermittlungsstelle angerufen. 14 cent pro Minute. Bekomme auch von einer sehr netten Telefonistin 3 Rufnummern. Und dann folgendes Desaster:

Tel. 1: "nein, die Info ist falsch, ich habe nichts frei"
Tel. 2: verpeilte Frau meldet sich, nuschelt was von Therapie und Psycho und so. Ich: ich suche ne Therapiestelle. Sie: ah.. hm.. ja... äh... also... so ganz stimmt die Info nicht. Ich: ???; Sie: können Sie vormittags? Ich: ne, ich bin berufstätig. Sie: JA! Alles Mist... alle immer nur nachmittags. Ne. Das geht nicht!
Also selbst WENN die was frei gehabt hätte... zu DER würd ich garantiert nicht gehen.... die war ja schon unsympathscih wenn sie nur geatmet hat.
Tel. 3 (und damit die letzte): Hierrrr automatisches Anrrrufbeantwortär von psichologische Praxis. Kennen sie anrufen Montaaag zwiiischen xx Uhrr und xx Uhrrr.
Irgendwie hätt ich gern nen Therapeuten, der mich auch VERSTEHT und den ich verstehe... ich hab AHDS, ich bin notorisch ungeduldig.... ich kann mich nich in ner Therapie hinsetzen und hochkonzentriert mit jemandem reden, der nen schwer verständlichen Akzent hat, sorry!! Da kann der noch so kompetent sein, das geht einfach nich. So was geht im Bekanntenkreis, aber nicht wenn ich ein PROBLEM hab.

Dann ich selber gesucht, Branchenbuch. (MPH scheint doch zu wirken, ich bin heute 10 Minuten motiviert und aktiv gewesen!)
Tel. 1: geht keiner hin
Tel. 2: nix frei
Tel. 3: keiner hin, aber Emailaddy. Hingeschrieben, Antwort (immerhin ehrlich): "liegt außerhalb dessen was ich behandle"
Tel. 4: ich: "Verhaltenstherapie wegen ADHS". Er: "ok, was auch immer das ist..." ?????????!!!!!!!!!!!!!!
Und dann gibter mir nen Termin!! Morgen!!

was soll ich denn etz davon halten??? Ne Therapiestelle bei jemandem, der nicht weiß was ADHS IST????würde erklären, warum der Therapiestellen frei hat... wenn der dauernd Leute behandelt und gar nicht weiß, was sie haben o_O
Ich bin ja echt mal gespannt, ich glaub wenn ich morgen rauskomm ist DER therapiert und net ich.

Soll ich da echt hin? Andererseits: jetzt nochmal n Telefonmarathon, wo die ganze Stadt anscheinend in Behandlung ist weil jeder Therapeut voll is?

*AAAAAAAAAERGGGGGGGGGGGGH!*
*schreien will*

Ich glaub ich dreh da nen Film drüber. Eine tragische Satire.. wird der Kassenhit. Und dann setz ich mich zur Ruhe und lebe von den Zinsen.

1 Kommentar 24.10.07 13:31, kommentieren

Selbsthilfegruppe

War gestern in ner Selbsthilfegruppe ADHS "für" Erwachsene. War interessant und lustig. Da sind lauter Leute, die rumzappeln, mit nem Stift rumspielen, ihren Bleistift "grade noch hatten und wo ist er denn jetzt hin verdammt nochmal????!!"

Und alle hatten eines gemeinsam: sie sind mit ihrem Job unglücklich, oder wechseln die Arbeit häufig. Und sie alle meinten: sie begreifen schnell, und wenn sie was dann können, dann hat es den Reiz verloren und langweilt und macht nur unglücklich.
Schön, es gibt also Menschen, denen es so geht wie mir. Nur leider sagen die auch: man muss sich anpassen. Man ist anders und man muss nen Weg finden, sich so auszugeben wie die anderen. Das, was man kann, was man leistet wird nie anerkannt. Weil die "Normalen" das nicht begreifen. Nicht verstehen können. Nie so sehen werden.

Wie als wenn man versucht, einem Blinden die Farben zu erklären, die man sehen kann. Super Aussichten, hm?

Und dann meinten sie, ich soll nen IQ-Test machen. Um abzuchecken, ob ich hochbegabt bin. Weil wenn ich so schnell kapiere, gute Auffassungsgabe habe usw könnte das durchaus sein.

HAHA.. habe bei Mensa.de geuckt... IQ von 130 ist hochbegabt... 2% der Menschen.... da werd ich grad dazu gehören. Aber irgendwie würd ich trotzdem gern wissen wie hoch mein IQ ist... in der Gruppe war eine, die hat einen hochbegabten Sohn mit ADHS und ist selber auch sehr intelligent. Die meinte: "... und wenn sie mal wieder nicht kapieren, was du eigentlich meinst, und du weißt, dass du Recht hast, dann denk dir einfach: hey, nur 2 oder 3% der Bevölkerung sind intelligenter als ich, der Rest ist dümmer!"

Das war zwar etwas spaßig gemeint, aber irgendwie schon ein Trost... nur gar kein Trost: wenn ich nen IQ von 130+ hätte... dann würde das bedeuten, dass 98% der Menschen genetisch dümmer sind als ich - aber praktisch viel intelligenter... weil ich mit meinem Schlau-Sein nichts anfangen kann, weil ich es nicht steuern kann, nicht einsetzen, nicht umsetzen... weil ich einfach viel zu unkonzentriert und lustlos und gelangweilt bin.

Und trotzdem: ICH HAB EIN STUDIUM GESCHAFFT.. zwar irgendwie, und durchgewurschtelt und wissen tu ich nix mehr... aber ich habs geschafft. Und mit dem MPH müsste ich meine INtelligenz, egal wie sie auch aussieht, doch besser nutzen können.

Vielleicht sollte ich doch mal nen Mensa-Test machen. einfach, um zu wissen, ob ich ein bisschen schlauer bin, als so manch anderer. Muss ja kein 130 bei rauskommen... 111 wäre auch schon über dem "normalen".. wäre ja mal was für das Selbstwertgefühl...

 

Und jetzt krieg ich verdammt nochmal meinen Hintern hoch und ruf bei der blöden Therapiestellenvermittlung an *angepisst bin von mir selber* HMPF. *tret* LOS!

 

edit: öh.. ich ruf nicht an.. Freitag nur bis 13h ... argh.. aber ich hatte den Hörer in der Hand *stolz auf mich*

1 Kommentar 19.10.07 16:57, kommentieren

depressiv

Juhuu.. Stimmung mal wieder im Keller... dabei könnte das Leben so schön sein. Wenn, ja wenn man endlich das Gefühl hätte, akzeptiert zu sein.

Aber nein, musste mir ja wieder anhören wie "schwierig" ich bin und wie anstrengend, udn dass ich unbedingt was ändern muss, weil meine Kollegen es ja ALLE nicht mit mir aushalten (was total übertrieben ist!). Als ich dann fragte, warum man das nicht mal früher hätt sagen können kam nur: "Menschen haben eben ein Problem damit, andere zu kritisieren".

Super... weil andere ein Problem mit Mut haben bin ich jetzt der Arsch, der monatelang falsches Verhalten an den Tag gelegt hat, was er nicht hätte, wenn man es ihm mal vorher gesagt hätte. Sorry Leute, aber ICH MERKE ES NICHT! Also macht doch den Mund auf!! Ich kann doch nichts dafür!

Naja, wie schon irgendwo geschrieben glaube ich: ich hocke jetzt da und gebe mir Mühe, leise zu sein, nicht laut zu lachen, nicht negativ aufzufallen. Und vor allem eines: nicht impulsiv zu sein.

Aber das geht nicht!! es GEHT EINFACH NICHT!! weil es eine Million und mehr Dinge gibt, die mich ankotzen! Und ich mindestens ebensoviele Lösungsmöglichkeiten wüsste. Und mindestens ebensoviele Vollidioten zu blind sind, um sich drauf einzulassen. Und weil ich LACHEN WILL. Ich will fröhlich sein, albern sein, kindisch sein, quieken und kreischen und rumhüpfen und hysterisch sein und heulen und einfach nur meine riesengroße Seele die so voll von Energie ist rauslassen. Je mehr man sie einengt, desto mehr will ich das... und irgendwann wirds explodieren! Und dann sagt jeder zu recht: boah, die spinnt!

Lasst mich doch atmen! Lasst mich doch ich sein. Lasst mich doch einfach wie ich bin!! Warum kritisiert ihr alle an mir rum? Warum will mich jeder verbiegen und jeder in eine andere Richtung? Dann entscheidet euch doch wenigstens für eine!
Ich will euch doch auch nicht ändern sondern nehm euch alle wie ihr seid.. jeden Menschen, egal wie freakig er ist... warum maßen sich die Leute dann an, so verdammt VERLETZEND ZU SEIN!??!!

 

Ich bin grad einfach nur unglücklich mit meinem Job... vielleicht würde es nichts ausmachen, wenn ich ne Festanstellung hätte.. dann müsste ich nicht so angst haben, dann könnte mir einiges vielleicht egal sein, ich könnte mir Zeit lassen.
Aber so? So muss ich Angst haben, dass mein Vertrag nicht verlängert wird. Und dann? Was mach ich dann? Ich weiß doch nichtmal, auf was ich mich bewerben kann.... was ich eigentlich kann.. cih komm mir vor wie jemand ohne Schulabschluss und Ausbildung, und das trotz abgeschlossenem Hochschulstudium!!

1 Kommentar 16.10.07 20:20, kommentieren

narf narf narf narf

Gestern hab ich das Rezept für das MPH gekriegt... ich weiß nich, ich weiß nich... der Psychi ist mir suspekt... also erstmal hat er mich aufgeklärt über die Anwendung und bla, war auch ganz nett, aber dann hat er mir (auf meine Nachfrage hin!!) ganz erstaunt erklärt, dass ER mich nicht therapiert, sondern mir nur die Pillen verschreibt. Nen Psychologen muss ich mir dann schon suchen.

häh? ich dachte, das wär er. Aber er nur: er habe keine Therapieplätze mehr frei. Toll.. jetzt hab ich ne Telefonnummer von so ner Vermittlungsstelle - und überhaupt keinen Bock mehr, da anzurufen.

Heute hab ich die Tabletten gekauft, ab morgen fang ich dann an sie zu nehmen. Aber irgendwie.. ich find das so seltsam, dass der anhand von so nem Fragebogen so schnell sagen kann dass es sicher ADHS ist... ich hab so das Gefühl, als hätte ICH die Diagnose gestellt und mir nur ein Rezept abgeholt... und jetzt frag ich mich, ob der mir die Pillen nur verschrieben hat so nach dem Motto: werden schon wirken.. Plazeboeffekt... oder ob er wirklich überzeugt ist... ich werd auf jeden Fall bei der niedrigsten Dosis bleiben die anschlägt und gar nich viel runexperimentieren. Wichtiger wär mir eh die Therapie, aber wenn das schon wieder so ein ewiges Gelaufe und Rumtelefoniere is... ich bin schon total krätzig drauf jetzt, hab miese Laune, keine Lust mehr.

Hinzu kommt dann noch, dass das Gespräch bei meinem Chef nicht so doll verlaufen ist und der wohl auch gemerkt hat, dass der Job nicht 100% "das ist was mich glücklich macht".. haha... natürlich ist es ein doofer langweiliger JOb der mich voll unterfordert. Aber wie wärs dann mal damit, mich da einzusetzen wo ich mehr gefordert bin? Statt dessen steht bei Leistung ne 2 in meinem Zeugnis obwohl ich locker ne 1 verdient hätte... ich mach mehr als andere, in ner besseren Qualität, aber "sonst hätte ich ja keine Entfaltungsmöglichkeiten mehr". So was von ungerecht und undankbar! ICh bin sauer. Angepisst. Fühl mich verarscht. Und frag mich, warum ich für so nen Haufen eigentlich mir Mühe gebe, mich anzupassen.

Ich will den Job behalten, weil ich das GEld brauche. Und weil es schlimmere Jobs gibt. Und weil ich wo anders eh nix find, weil ich nix kann... also das heißt ich kann VIEL.. aber ich kann es nicht nachweisen, weil man in Deutschland nicht auf die Leistung guckt, sondern auf irgendwelche Kopien von irgendwelchen doofen Bescheinigungen... und drum wär doch das scheiß Zeugnis für mich auch so wichtig, weil damit muss ich mich schließlich woanders hin bewerben....

naja, bis Februar bin ich ja noch da.. nur ich glaub ne Verlängerung kann ich mir echt abschminken. Dabei wär noch ein halbes Jahr echt schön... dann könnte ich ihn Ruhe noch nen VHS Kurs in irgendwas computerzeugs machen und mehr "Wische" nachweisen um auf diesem grottigen Arbeitsmarkt attraktiver zu sein... und vielleicht wo unter zu kommen, wo ich auch mal kreativ sein kann.

 

Ach menno, wenn man nicht Geld verdienen müsste... es gibt so viele DInge die mir Spaß machen, für die ich stundenlang arbeiten kann... aber damit kann man seine Miete eben nich finanzieren *seufz*

12.10.07 21:36, kommentieren

nööp

Subba.. ADHS is schon so was... man ist immer 100%.. entweder 100% begeistert, oder 100% kein Bock. Während ich noch vor 1 Woche 100% einen auf "ich will endlich mein Leben meistern und ne Therapie machen" hatte, hab ich grad 100% "Boah ich hab keinen Bock mehr auf diese scheiß Rennerei".

Echt.. ich hab so was von keine Lust, am Montag wieder zum Hausarzt zu dackeln um die BLutwerte erklärt zu kriegen und dieses wie ich finde total überflüssige Langzeit-EKG da anlegen zu lassen.
und noch so was von mehr keinen Bock, am Donnerstag zum Psychi zu laufen von dem ich noch netmal weiß, was ich jetzt von dem eigentlich halten soll. Kwääääääääääääääk.

 

6.10.07 18:30, kommentieren